Über mich…

English version: About Me

Zur Person/Biografie: Biografie Kai Rüsberg

Kai Rüsberg

Bochum
Diplom Sozialwissenschaftler
(Ruhr-Universität Bochum)

Journalismus:

Kai Rüsberg arbeitet als freiberuflicher Journalist. Seit 1993 ist er fester Freier beim WDR Hörfunk und Fernsehen. Seine Ressorts sind u.a.: Wissenschaft, Wirtschaft und Medien. Seit 1994  arbeitet er für den Deutschlandfunk (DLF), seit 2016 ist er auch dort fester Freier.

Freier Audio- und Videoproduzent und Reportage-Fotograf.

2018 Masterclass Wissenschaftsjournalismus,
Robert Bosch Stiftung zu Luftverschmutzung/Feinstaub mit Forschung in Bochum, Stuttgart, Süd-England, Tiflis, Istanbul, Kathmandu.

2019 Teilnehmer der „Media Ambassadors India Germany“
Universität Tübingen, Center for Media Competence
3 Monate Aufenthalt in Indien, Mitarbeit beim Centre for Science and Environement, CSE und dem Magazin „Down to Earth“.

Weiterbildung:

  1. MoJo, mobile journalism
  2. VR – Virtuele Realität, 360° Video und Foto
  3. Podcast – Audio-Produktion und Konzeption
  4. Initiator und Betreiber des Innovations-Netzwerks für Medienberufe MediaLab.NRW

Kurse für Öffentlichkeitsarbeit NGOs, Journalisten und Bürgerreporter u.a. in Tansania, Kenia, Simbabwe, Nepal, Georgien, Bangladesch, Indien, 2020: Myanmar.

Privatdozent an der Westfälischen Hochschule für Kommunikationspolitik im Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen (Automobilwirtschaft).

Social Media:

Sein Haupt-Videoblog mit zahlreichen #oneshot Webvideo Reportagen auf YouTube heißt „e:Motion
(geht auf eine Fachzeitschrift zurück, die er für den rdn-Verlag als Redaktionsleiter betreut hat). Dort gibt es Videobeiträge zu Themen der Energiewende und Elektromobilität. Viele der Beiträge sind von ihm entwickelte sog. #oneshot-Videos:  schnelle und kostengünstige Umsetzung journalistischer Videoproduktionen.

Twitter: @Ruhrnalist

Twitter in English: @MoJonalist

Wollen Sie mir einen Termin für eine Berichterstattung mitteilen:

Terminvorschlag bei Doodle (https://uaruhr.doodle.com/Ruhrnalist)

5 Gedanken zu „Über mich…“

  1. Frohes neues Jahr Herr Rüsberg,

    vielen Dank noch einmal für das gute Seminar!
    Wir möchten nun die erforderlichen Geräte bestellen und daher meine Frage: Können Sie mir die genauen Daten des Kamerasmartphones, des passenden Mikrofons und der Steckverbindung geben? Dann können wir nämlich endlich starten 🙂
    Vielen Dank,
    K. te Heesen

  2. Hallo Herr Rüsberg
    Können Sie mir verraten welchen Gimbal Sie in Verbindung mit dem K-Zoom verwenden? Bin verzweifelt auf der Suche nach dem passenden Gimbal. Es scheinen „alle“ Gimbal zu klein zu sein für das K-Zoom.

    Vielen Dank für die Hilfe

    1. Der Gimabl ist von Lanparte. Man muß aber die Rückfront abnehmen, dann paßt es. Vermutlich auch mit anderen Gimbals.
      Welche Erfahrungen haben Sie mit dem K-Zoom gemacht? Ist der Chip verschmutzt?

  3. Hello there!
    I am sorry I do not speak German but I think I can help your users.
    I saw that you mentioned the Freedom of the Press foundation on your page here: ruhrnalist.de/2014/08/11/ein-tor-wer-seinen-informanten-nicht-schuetzt/ so I figured that free press is a subject you care for.
    This is not an easy time for journalists all over the world, with the discoveries of surveillance on citizens, which includes journalists and their sources.
    I’d like to ask you to share a guide, written by one journalist to his colleagues all over the world. The guide can help them protect their work and fulfil their mission. Please find here the [l] version:
    https://de.vpnmentor.com/blog/online-datenschutz-fuer-journalisten-2017
    If you can add it to your page, as well as share it over social networks, it would be a tremendous help to the free press.
    Thanks in advance,
    Madeline.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

#machEsEinfach