Archiv der Kategorie: Allgemein

Was ist ein guter Podcast?

Podcasts boomen. Die Menge der Angebote ist kaum noch zu überblicken. Am Ende werden sich nur die guten durchsetzen. Aber was ist gut? Das liegt immer im Ohr des Hörers/Hörerin.

Ich glaube, Qualität ist entscheidend. Aber welche Qualität: die der Produktion glasklarer Töne oder sauberer Schnitte? Die der tollen Jingels und Audio-Breaks? Oder die inhaltliche Qualität? Die Qualität der Präsentatoren/innen?

Deshalb will ich dazu mehr herausfinden und vorhandene Angebote systematisch analysieren und das Ganze am Ende veröffentlichen und diskutieren. Bitte helft mit:

Was ist ein guter Podcast? weiterlesen

Interview App für den Deutschlandfunk (DLF)

Ihr wollt von zu Hause Audio-Interviews mit Gesprächspartnern führen, die an einem beliebigen Ort der Welt sitzen? Ganz einfach: führt das Interview per Smartphone-App. Ihr nutzt dafür die oft hervorragende Aufnahmequalität der Smartphones und deren eingebauten Mikrofone. Das ist ideal für Radio-Journalisten oder Podcaster. Aber es ist auch brauchbar für andere Anwendungen wie Pressekonferenzen. Und mit einem Trick auch für Live-Interviews.

App Logo In diesem Artikel geht es um eine spezielle Anwendung, die für das Deutschlandradio-Lab entwickelt wurde. Damit kann man Interviews per Smartphone-App führen. Sie heißt: DRadioInterview.
Dadurch ist es möglich, hochwertige Aufnahmen wie aus dem Studio herzustellen. Seit der Coronakrise hat die App eine ganz besondere Rolle bekommen.

Interview App für den Deutschlandfunk (DLF) weiterlesen

Ton am PC (Laptop) mit SoundCatcher aufnehmen

Bei Windows gibt es mehrere sehr einfache Möglichkeiten, den Ton oder das Bild aufzuzeichnen, den man selbst gerade sieht/hört. Viele davon sind aber nur wenig bekannt oder manchmal etwas kompliziert zu nutzen. Ich erkläre das hier mal für das in C# geschriebene Programm “SoundCatcher”, das ihr kostenlos auf Github runter laden könnt.

Ton am PC (Laptop) mit SoundCatcher aufnehmen weiterlesen

Mit Wire kabellos aufnehmen – Interview per Telefon

Audio-Interviews für Podcast oder Radio lassen sich heute mit guten Smartphones in hochwertiger Qualität aufnehmen. Viele Smartphones der Oberklasse haben nicht nur gute Mikrofone eingebaut, sondern liefern auch gleich gute Aufnahmesoftware mit.  So mache ich viele Experteninterviews in der ganzen Welt, ohne dass ich dafür extra hinreisen oder ein Studio anmieten müsste. Das Interview läuft per Telefon, die Antworten meiner Gesprächspartner werden bei ihm/ihr zusätzlich aufgenommen und anschließend per Mail verschickt. Hier erkläre ich das Verfahren und gebe Tipps.

Doch es bleibt ein Problem: ich kann als Reporter aus der Ferne weder die Qualität der Aufnahme noch die Aufnahmesituation beurteilen. Entweder ist das Mikrofon doch nicht so gut, im Hintergrund sind störende Geräusche zu hören oder die Tonqualität ist bei der Aufnahme falsch eingestellt. Alles schon gehabt. Mit einer Aufnahme per Chat-Messenger kann man das vermeiden. Dafür kann man Whatsapp, Skype oder andere Apps einsetzen. Ich nutze dafür Wire, weil dieses Tool einige Vorteile hat… Mit Wire kabellos aufnehmen – Interview per Telefon weiterlesen

oneshot – Video macht Schule

In der Schule wird zumeist zuhören und rezipieren gelernt. Für eigene Meinung oder sogar Kreati­vität ist im Unterricht nur viel zu selten Platz. Dabei sind Jugendliche sehr daran interessiert, ihre Meinungen und Äußerungen zu teilen – zumeist über ihre Plattformen und Netzwerke im Internet: bei Facebook, Instagram oder Whatsapp. Sie nutzen ständig moderne Tools und Kommunikations­wege. Doch die Kommunikationsinhalte sind meist nur auf sehr kurze Äußerungen beschränkt. Die eigene Kreativität und das Verständnis für komplexe Zusammenhänge stehen dort nicht im Vordergrund. Videoreportagen im Unterricht könnten das ändern. oneshot – Video macht Schule weiterlesen

5 Tipps für journalistische Fotos in Social Media

Fotos sprechen Nutzer an, Fotos können Emotionen transportieren, Fotos können Beweise sein, Fotos können einfach nur schön sein. Es gibt viele Gründe Fotos einzusetzen und sie auch per Social Media zu teilen.

Meine aktuelle Recherche über zeigt aber: es ist besser vorher nachzudenken, wie man Fotos benutzt. Und es ist für Journalisten besonders wichtig, keine Fotos zu verwenden, für die man keine Verwertungsrechte besitzt. 5 Tipps für journalistische Fotos in Social Media weiterlesen

Alexa und Siri – oder: warum sind immer die Frauen die Dummen?

von Rosali Rüsberg:

Im Bus nach Hause nahm ich ganz beiläufig die Alexa-Werbung von Amazon an der Hauswand gegenüber wahr. Na, das wird bestimmt der Renner unter dem Weihnachtsbaum.

Ich las: “Alexa, ruf die Oma an und lade sie zum Weihnachts-Kaffeetrinken ein!” – Super dachte ich, so eine Alexa müsste ich auch mal haben, ein Arsch-für-alles, dem man alles befehlen kann und der dann klaglos den ganzen Mist erledigt, für den sonst immer ich  verantwortlich bin! „Alexa, schreib mal einen Aufsatz zum Thema ‘Reportagen in der Zeitung’. Aber zackig, weil Du dann auch noch Matheaufgaben erledigen musst!“

Toll so eine Alexa… aber dann erwachte plötzlich eine Stimme in mir, von der ich vorher noch gar nicht wusste, dass sie in mir existiert.

Alexa und Siri – oder: warum sind immer die Frauen die Dummen? weiterlesen

Gewichte machen 360° Video leichter

360° Video Journalismus ist ein windiges Geschäft. Ein leichter Windstoß oder ein Rempler und schon fällt die beste Story um – zumindest die Kamera. Das ist die schwere Macke beim VR-Journalismus: Ich kenne nicht wenige Kollegen, die so schon ihre teure Kamera verloren haben, weil durch den Aufprall auf dem Asphalt die Linse einen Kratzer in der Optik hat oder gleich wichtige Teile zu Bruch gehen, die kaum zu reparieren sind. Gewichte machen 360° Video leichter weiterlesen

Wünsch Dir was – 360° Journalismus

Dieses Jahr hatte viele überraschende Wendungen. Nicht alle davon waren positiv.

Das können sicher viele über das Jahr 2016 sagen. Für mich hat das Jahr viele neue Erfahrungen und Herausforderungen mit sich gebracht. Und neue Perspektiven für 2017.

Und es gibt eine neue, vielversprechende Ausdrucksform für Journalismus, die viel für die Zukunft an Chancen bietet:
der 360° Journalismus.
Vielleicht habt ihr Spaß daran, Euch meine Reportage zu Weihnachten aus dem echten Ruhrpott anzuschauen: Wünsch Dir was – 360° Journalismus weiterlesen